ÜBER BERNER SENNENHUNDE VOM SIECHENBACH BECKUM

20151010_152315.jpg
 

WIE WIR ZUM BERNER SENNENHUND KAMEN

Alles begann an einem Freitagabend!

Mein Mann Roland und ich wollten eines Abends im Jahr 1997 noch einen Kneipenbummel machen und brauchten etwas Geld von der Bank. Dort begegnete uns ein Pärchen mit einer Berner Sennenhündin die brav im Dunkeln vor der Bankfiliale auf ihr Frauchen und Herrchen wartete. Wir waren sofort fasziniert von der Schönheit und dem Gehorsam dieser Hündin und kamen mit den Besitzern ins Gespräch.

Deren Begeisterung dieser Rasse nahmen wir zum Anlass, uns ein Buch über Sennenhunde im Allgemeinen zu kaufen und uns mit diesen wunderschönen Tieren vertraut zu machen. Anfang 1998 zog dann endlich unsere erste Hündin Hanja bei uns ein. Sie war superlieb und ungeheuer schlau. Als unsere Tochter Alissa im Sommer 1999 geboren wurde, übernahm Hanja sofort die Patenschaft und schlief fortan nur noch neben dem Kinderwagen. Sie holte Alissa alleine vom Kindergarten ab und es war ein Schauspiel wenn die kleine 4jährige mit der großen Hündin an der Leine um die Häuser zog. 

Leider erlitt Hanja mit 8 Jahren eine Magendrehung die wir zu spät entdeckt haben und starb in den Armen meines Mannes. Die Trauer war groß bei allen und schnell war klar, es musste ein neuer Hund bei uns einziehen. 

Also wieder die Züchter unseres Vertrauens kontaktiert und wie das Schicksal es wollte, war gerade ein Wurf Welpen angekommen. Also kam im Juli 2006 Senja zu uns. Mit ihr wollten wir auch züchten und ließen sie kören. Leider hat es zeitlich dann doch nie geklappt und auch diese Hündin verließ uns viel zu früh mit 8 Jahren im März 2015.

GRETHA

Und auch hier war allen Familienmitgliedern klar, es muss wieder ein Berner ins Haus, und im April 2015 zog unsere jetzige Hundedame Gretha zu uns an den Siechenbach. Mittlerweile sind unsere Kinder schon ziemlich erwachsen und auch ich bin beruflich gut eingebunden in einer Frauenberatungsstelle. Meine Kolleginnen wünschten sich schon länger einen Bürohund und so kam es, dass ich Gretha bereits im Alter von 13 Wochen regelmäßig mit zur Arbeit nahm. Dort gefällt es ihr sehr gut und meine Kolleginnen sind wie eine zweite Familie für sie. Gretha empfängt die Klientinnen an der Tür und lässt sich im Wartebereich ausgiebig streicheln und durchknuddeln.

Sie ist eine sehr ruhige und besonnene Hündin die wunderschön gezeichnet ist und ein tolles Wesen hat. Daher haben wir 2018 unsere Zucht mit ihr gestartet.

Gretha wurde im Mai 2017 auf der Bundessiegerschau des DRC e.V. Bundessiegerin mit einer Bewertung  V1 und auch Europasiegerin mit  V1.

Gleichzeitig wurde sie zuchttauglich geschrieben und wir hatten einen wunderschönen A-Wurf im Frühjahr 2018.

​Unser B-Wurf , vom 27. März 2020 bestand leider nur aus 2 Welpen, wobei eine Hündin leider noch im Mutterleib verstorben ist. So blieb uns nur die kleine Bailey, die unsere Herzen aber im Sturm eroberte und bei uns blieb. Mehr zu ihr und zur Aufzucht eines Einzelwelpen lesen Sie in unserem Blog.

 

+49151 56398805

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

©2020 Berner Sennenhunde
vom Siechenbach Beckum. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now